News Detail 2020

Intershop veräussert eine Landparzelle von 16'325 m² in Oberwinterthur-Neuhegi

Intershop veräusserte gestern einen Teil ihrer Landparzelle in Winterthur zum Preis von CHF 12.2 Mio. Der entsprechende an Bedingungen geknüpfte Kaufvertrag wurde bereits im November 2019 unterzeichnet. Der Käufer beabsichtigt, auf dem Grundstück die Erstellung und den Betrieb eines Datacenters.

Dem Erwerber wurde zudem ein entschädigungspflichtiges Kaufrecht gewährt, innerhalb der nächsten fünf Jahre weitere rund 11'500 m2 Land zu erwerben.

Mit dieser Transaktion und der geplanten Erstellung einer Produktionshalle für «Stadler» wurde das vormals brach liegende Grundstück nach Abschluss der Erschliessungsarbeiten innert kurzer Zeit erfolgreich entwickelt und damit der Industriestandort Oberwinterthur-Neuhegi gestärkt.

Kontakt

Cyrill Schneuwly

Thomas Kaul

Unternehmensporträt

Intershop ist ein an der SIX Swiss Exchange kotiertes und in der Schweiz tätiges Immobilienunternehmen, das vorwiegend in kommerzielle Liegenschaften investiert. Das Portfolio am 31.12.2019 umfasste 54 Liegenschaften mit einer vermietbaren Fläche von 566'000 m² und einem Marktwert von rund 1.3 Milliarden Schweizerfranken. Intershop investiert vornehmlich im Wirtschaftsraum Zürich, im Genferseegebiet und entlang der Hauptverkehrsachsen. Das Portfolio kombiniert hohe Ertragskraft und Sicherheit dank nutzungsmässiger und geografischer Diversifikation mit einem beachtlichen Mehrwertpotenzial in den entwicklungsfähigen Liegenschaften.

Agenda

27.08.2020Publikation Halbjahresbericht 2020 mit Online-Präsentation für Medienvertreter und Finanzanalysten
02.03.2021Publikation Geschäftsbericht 2020 mit Medien- und Finanzanalystenkonferenz
31.03.2021Ordentliche Generalversammlung 2021

 

Weitere Informationen zu Intershop finden Sie auf der Homepage.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Nutzererlebnis, Analysen, personalisierte Inhalte und Logins. Indem Sie die Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.